FANDOM


Wari-Turnier, Burg Lißberg → Englisch.


Wariturnier3

Wari-Turnier 2010

Das Wari-Turnier findet jedes Jahr während dem Afrika-Fest auf Burg Lißberg bei Ortenberg (Vogelsberg) statt. Es ist das einzige regelmäßig stattfindende Oware-Turnier in Deutschland.

Geschichte

Wariturnier2

Wari-Turnier 2010

Das Afrika-Fest gibt es seit 1986 jedes Jahr am Pfingstwochenende. Das erste Wari-Turnier fand im Jahr 2000 statt. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtete am 9.6.2000, dass "morgen (...) von 14.30 Uhr (...) Wari-Turnier" geplant war. Das Turnier wurde schließlich auf der Bühne durchgeführt. Es war vermutlich auch das erste Oware-Turnier in Deutschland. Nach einer langen Pause gab es in Lißberg weitere Turniere in den Jahren 2008, 2009, 2010 und 2012.

Wer das Turnier im Jahr 2000 gewann, ist nicht mehr bekannt. 2008 wurde es von Svenja Rademacher gewonnen, 2009 von Max Penszuk und 2010 von dem damals noch achtjährigen Eric Kröll aus Gelnhaar. 2012 siegte Roland Schulz. Der erste Preis besteht in jedem Jahr aus einem Owarebrett.

2009 gab es 16 Teilnehmer, die in zwei Gruppen eingeteilt wurden: absolute Anfänger, die das Spiel gerade erst gelernt hatten, und fortgeschrittene Anfänger, die schon vorher gespielt hatten. Das Turnier funktionierte nach dem K.O.-System, Verlierer schieden sofort aus. Die Spielregeln waren nicht abapa-konform; Schlagen durch "Grand Slam" war erlaubt und dem Spieler, dem dann Samen zum Spielen fehlten, mussten im nächsten Zug welche zugespielt werden.

Lissberg2012

Wari-Turnier 2012

2010 gab es 8 Teilnehmer, ebenfalls alles Anfänger. Es wurde in vier Runden gespielt, wobei nach Möglichkeit punktegleiche Spieler gegeneinander antreten mussten. Die Spielregeln waren erstmals abapa-konform. Außerdem gab es einen Oware-Workshop mit etwa 15 Teilnehmern und einen Tchouba-Workshop mit nur zwei Personen. Die Workshops und das Turnier wurden von Ralf Gering geleitet, der einer der besten deutschen Owarespieler ist.

2011 fiel das Fest und damit auch das Turnier wegen Renovierung der Burg aus.

2012 kamen 10 Teilnehmer: 5 Männer (darunter der zu der Zeit 11-jährige Eric Kröll) und 5 Frauen. Die Spielregeln waren wieder abapa. Es wurde in fünf Runden gespielt. Die ersten zwei von allen, zur 3. Runde schieden die Spieler aus, die bis dahin keine Partie gewonnen hatten. In die 4. Runde kamen nur noch die vier punktbesten Spieler, ins Finale nur die zwei besten. Eric Kröll (Gelnhaar) und Bettina Hagen (Bonn) erzielten in der 4. Runde ein Remis. Für Bettina Hagen reichte dieser halbe Punkt für den 3. Platz, für Eric Kröll bedeutete der halbe Punkt der Einzug ins Finale, das er gegen denselben Gegner wie 2010 spielte. Anders als in 2010 verlor er jedoch und wurde Zweiter. Die Meisterschaft gewann dafür der Turnierzweite von 2010 Roland Schulz aus Karlsruhe. Noch nie war ein Wari-Turnier in Lißberg so spannend!

Jahr Teilnehmerzahl 1. Platz 2. Platz
2000 (?) (?) (?)
2008 etwa 12 Svenja Rademacher (?)
2009 16 Max Penszuk Eric Kröll
2010 8 Eric Kröll Roland Schulz
2012 10 Roland Schulz Eric Kröll

Afrika-Fest

Lissberg2012-2

Wari-Turnier 2012

Während dem Afrika-Fest kann man Spielbretter kaufen, aber auch afrikanischen Schmuck, Stoffe und antiquarische Bücher. Außerdem gibt es auf dem Fest Trommelworkshops, Konzerte, Tanzdarbietungen und Diavorträge. Man kann auf dem Gelände campen, die sanitären Einrichtungen sind gut und für abwechslungsreiches und schmackhaftes Essen (deutsch und afrikanisch) ist ebenfalls gesorgt.

Viele Besucher kennen sich schon seit Jahren, wenn nicht seit Jahrzehnten, aber auch neue Besucher werden schnell integriert, wenn sie Anschluss suchen. Einige kommen sogar aus der Niederlande oder aus Österreich.

Siehe auch

Externe Links

Quellen

jjo.
Afrika-Fest auf dem Lißberger Burgberg. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 09.06.2000, Nr. 133, S. 76.

Copyright

© Ralf Gering
Unter der CC by-sa 2.5 Lizens.

Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.