FANDOM


Suizidmancala → Englisch.


Suizidmancala or Schlagmancala ist ein Metaspiel, das zuerst von Ralf Gering (Deuttschland) am 6. November 2010 vorgeschlagen wurde. Es wurde durch Schlagdame inspiriert (im englischen Speachraum auch Suicide Checkers = "Suiziddame" genannt). Der Grund weshalb sich Suizidvarianten nicht früher entwickelten ist, dass das Schlagen in den meisten Mancalaspielen nicht Pflicht ist. Ausnahmen sind Bao la Kiswahili, Kisolo und Afrika). Wenn jedoch Zwangszüge eingeführt werden, kann die Suizidregel auf viele Mancalaspiele angewendet werden, um neue Varianten zu schaffen. Beispiele, die schon getestet wurden sind Togus Poddavki und Dracala (Schlagkalaha). Die Parien neigen dazu kürzer zu sein als die ursprünglichen Spiele.

Metaregel

Der erste Spieler, der mehr als die Hälfte der Samen schlägt, verliert.

Manchmal sind weitere Regeln notwendig, um ein funktionierendes Spiel zu bekommen, z.B. es muss der Zug ausgeführt werden, der am meisten fängt oder solche Züge, die zu Bonuszügen führen.

Externe Links


Copyright

© Ralf Gering
Unter der CC by-sa 2.5 Lizenz.

Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.