Fandom

Mancala World

Sahara (Deutsch)

911pages on
this wiki
Add New Page
Talk0 Share

Sahara → Englisch.


Sahara, auch Springende Bohnen genannt, wurde 1976 von der Günther Wagner Pelikan-Werke GmbH veröffentlicht, zu der Zeit der größte deutsche Spielwarenhersteller. Dieses Mancalaspiel ist eine einfache Variante von Kalaha. Saharas größter Nachteil ist der starke Vorteil des ersten Spielers, der deshalb leicht gewinnen kann.

SpielregelnEdit

Das Spiel wird auf einem orangefarbenen Brett gespielt, das 2x6 Mulden besitzt. Jeder Spieler hat 18 bohnenförmige Spielsteine, die dunkelrot bzw. orange sind. Die verschiedenen Farben sind reine Dekoration und ohne Bedeutung beim Spielen. Am Anfang liegen drei Steine in jeder Mulde, während die Speichermulden leer sind.

Saharaini

Startposition

Das Spiel hat fast die gleichen Regeln wie Kalaha mit Ausnahme einiger weniger Unterschiede:

  • Der Spieler erhält einen Bonuszug nicht nur, wenn er in seiner Speichermulde endet, sondern auch dann, wenn er gegnerische Steine schlägt.
  • Sobald ein Spieler keine Steine mehr in seinen Spielmulden hat, gewinnt er alle Steine, die sein Gegner noch auf seiner Seite hat.

Normalerweise wird das Spiel in mehreren aufeinander folgenden Runden gespielt. Am Ende jeder Runde wird ausgerechnet, mit wieviel Steinen ein Spieler gewonnen hat Der Spieler, der als erster eine bestimmte vorab vereinbarte Summe erreicht, z.B. 30, 40 oder 50 Punkte, wird zum Matchsieger erklärt.

QuellenEdit

Die wichtigste Quelle ist die Spielanleitung, die zusammen mit dem Spiel verkauft wurde. Mehrere Spielkritiken wurden im Internet von Claudia Schlee und Andreas Keirat, dem Flämischen Spielearchiv und dem Deutschen Spielearchiv veröffentlicht.

CopyrightEdit

© Wikimanqala.
Von: Ralf Gering
Unter der CC by-sa 2.5 license.

Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.