Fandom

Mancala World

Myra (Deutsch)

911pages on
this wiki
Add New Page
Talk0 Share

Myra → Englisch, Portugiesisch.


Myra wurde 1955 von dem österreichischen Mathematiklehrer und Spieleerfinder Dr. Michael Winkelmann (1945-2015) mit 10 Jahren erfunden und war sein erstes selbst entwickeltes Spiel, da ihm einige Schachregeln nicht gefielen (Variable Spielstärke von Figuren, Unschlagbarkeit einer Figur und ein Spiel auch für drei Personen). Das Spiel ist eine ungewöhnliche Mancala-Variante, die von 2-3 Spielern gespielt werden wird. Es eignet sich ab 8 Jahren und eine Partie dauert etwa 20-40 Minuten. Da das Spiel anspruchsvoll und tiefgründig ist, eignet es sich auch gut für Erwachsene und Denksportler. Das Spiel ist mit speziellen Spielsteinen (Würfel, Quader, Dreiecke, Kugeln, etc.) auch für Blinde spielbar.

Das Spiel:

Myra

Myra

Das Spielbrett besteht aus 91 Mulden, sie sind so angeordnet, dass sie ein Sechseck mit einer Kantenlänge von 6 Mulden ergeben.

Jeder Spieler erhält eine große Kugel, die Königin, und 25 kleine Kugeln, die Soldaten und 25 Vorrat. Als Trupp wird die Ansammlung von kleinen Kugeln (Soldaten) in einer Mulde bezeichnet. Die Königin liegt grundsätzlich allein in einer Mulde, ein Trupp besteht aus maximal fünf Kugeln. Die Anfangsaufstellung für zwei Spieler ist in gegenüberliegenden Ecken, die für drei Spieler in jeder zweiten Ecke des Spielbretts. Die Königin besetzt das Eckfeld, anschließend sind zwei Mulden mit vierer Trupps belegt. Es folgen drei Mulden mit dreier Trupps und vier Mulden mit zweier Trupps (Abbildung).

Wird zu zweit gespielt, so ist das Spiel beendet, wenn es einer Partei gelingt, die gegnerische Königin zu schlagen. Wird zu dritt gespielt, so fallen dem Spieler, der zuerst eine der feindlichen Königinnen schlägt, deren Soldaten und Trupps zu, die sich noch auf dem Spielbrett befinden. So gestärkt, kann er sich dann dem restlichen Gegner widmen.

Spielregeln:

Es gibt sechs Arten von Zügen:

1) Ziehen:

Die Königin und einzelne Soldaten können nur in eine benachbarte Mulde ziehen. Ein ganzer Trupp ( = mehrere Soldaten (Kugeln) in einer Mulde) zieht, indem man alle Kugeln aus einer Mulde nimmt und entsprechend ihrer Anzahl soviel Mulden entfernt (oder weniger) wieder in eine Mulde legt. Der Weg kann kleiner als diese Maximalzahl sein, er kann sich auch winden, es dürfen bis zum Wegende aber weder eigene oder fremde Soldaten oder Trupps im Weg stehen. Ist am Ende dieses Weges die Mulde von einem gegnerischen Trupp belegt, egal wie groß (Ausnahme: Festung, s.u.), so wird dieser geschlagen. Die Königin kann auch schlagen. Man entfernt die gegnerischen Kugeln.

Liegen fünf Kugeln in einer Mulde (Maximal-Trupp = Festung), so können diese als Ganzes nicht ziehen, sondern sich entweder nur abbauen oder abketten (siehe unten), sie können aber auch nicht geschlagen werden!

2) Aufbauen:

Zieht man mit einem Trupp zu einem anderen eigenen Trupp, so kann man die Truppenstärke erhöhen. Dabei ist zu beachten, dass nie mehr als fünf Kugeln in einer Mulde liegen dürfen. Die Königin kann sich nicht aufbauen, sie liegt immer alleine in einer Mulde.

3) Abbauen:

Nimmt man aus einer Mulde nur einen Teil der Kugeln, so kann man mit diesem reduzierten Trupp auch nur bis zu dessen Anzahl (oder weniger) ziehen, hierbei kann nicht geschlagen werden!

4) Aufketten:

Liegt eine Reihe von einzelnen Soldaten in benachbarten Mulden, so wird aufgekettet, indem mit einem Soldaten beginnt und alle benachbarten Kugeln nacheinander sammelt und in die letzte Mulde legt.

Die Königin kann nicht aufgekettet werden.

5) Abketten:

Ein Trupp oder eine Festung wird abgekettet, indem nacheinander jeweils eine Kugel in eine benachbarte leere Mulde gelegt wird, bis die ursprüngliche Truppenstärke aufgebraucht ist. Es liegen nun aneinandergereiht lauter Soldaten, sie bilden eine Kette. Auch hierbei kann nicht geschlagen werden.

6) Produzieren:

Statt einen der oben angeführten Züge auszuführen, kann man einen neuen Soldaten ins Spiel bringen, indem man eine Kugel aus dem Vorrat in eine leere Mulde neben der Königin legt.

Weblinks

Copyright

Adaptiert von dem Spielwiki Artikel "Myra" http://unknowns.de/wiki/index.php?title=Myra, unter der GNU Free Documentation License in der deutschen Version. Die Liste der Autoren ist in der Spielwiki unter dieser Seite verfügbar.

Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.