FANDOM


Mancalabretter von Ciudad de Vascos → Englisch, Portugiesisch.


Die Ruinen von Ciudad de Vascos, einer alten muslimischen Stadt in der Umgebung von Toledo, Spanien, ist eine wichtige archäologische Fundstätte, wo viele alte Spiele gefunden wurden, hauptsächlich Würfelspiele, Alquerque und Mancalabretter. Ciudad de Vascos wurde im 10. Jahrhundert erbaut und im 11. Jahrhundert verlassen.

Die Forscher Cosín und García haben 12 Mancalabretter gefunden, die alle in Stein geschlagen wurden, mit Ausnahme von einem. Sie klassifizieren sie wie folgt:

  • Fünf Bretter mit zwei Reihen aus je vier Spielmulden. Eines davon wurde aus Ziegelstein gemacht. Es war tragbar und könnte länger gewesen sein, da das Brett zerbrochen ist.
  • Sechs Bretter mit zwei Reihen aus vier Spielmulden und zwei Speichermulden. Die Gewinnmulden befinden sich am selben Brettende.
  • Ein Brett mit zwei Reihen aus vier Spielmulden, aber nur einer Speichermulde.

Die Bretter, die keine Speichermulden haben, sind 25 bis 33 cm lang, während die mit den Speichermulden 40 bis 53 cm messen. Die Spielmulden sind 4 bis 6 cm im Durchmesser und 0.5 bis 1.5 cm tief.

Eins von ihnen wurde bei einer Moschee in der Nähe eines öffentlichen Platzes gefunden. Die anderen Bretter waren in der Zitadelle. Wahrscheinlich wurden sie von den Soldaten in ihrer Freizeit benutzt.

Quellen

Cosín Corral, Y. & García Aparicio, C. 
Alquerque, mancala y dados: juegos musulmanes en la ciudad de vascos. In: Revista de Arqueología 1998; 19 (201): 38-47.

Copyright

© Wikimanqala.
Von: Víktor Bautista i Roca.
Unter der CC by-sa 2.5-Lizenz.

Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.