FANDOM


Gulek → Englisch.


Gulek Holz hell

Gulek-Brett aus Holz

Gulek (von "Gu" = (kurz für:) Gumpoldskirchen + "lek" = (schwed.:) Spiel; also: "Gumpoldskirchener Spiel") wurde 1987 von dem österreichischen Mathematiklehrer und Spieleerfinder Michael Winkelmann in Gumpoldskirchen erfunden. Es erhielt 1987 den Erfinderpreis auf dem 3. Österreichischen Spielefest in Wien und erschien 1990 in der Vock'schen Werkstatt. Das Spiel ist eine ungewöhnliche Mancala-Variante, die von 2-6 Spielern gespielt werden kann. Da Gulek zanspruchsvoll und tiefgründig ist, eignet es sich auch gut für Erwachsene und Denksportler. Das Spiel ist mit speziellen Spielsteinen (Würfel, Quader, Dreiecke, Kugeln, etc.) auch für Blinde spielbar.

Spielregeln

Das Spielbrett besteht aus 15 Mulden, einer großen Mulde in der Mitte, und dazwischen ein kreisförmiger Ring. Jeder Spieler hat 20 Kugeln einer Farbe.

Am Anfang legen die Spieler abwechselnd eine ihrer Kugeln in eine der 15 Mulden. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Mulde schon von einer eigenen oder einer anderen Kugel belegt ist. Das geschieht so lange, bis alle Kugeln verteilt sind.

Ziehen

Gezogen wird, indem der Spieler, der am Zug ist, alle Kugeln einer gewählten Mulde, heraus nimmt und nacheinander (entweder im Uhrzeiger - oder im Gegenuhrzeigersinn) jeweils eine Kugel in eine benachbarte Grube legt. Man darf dazu nur eine Grube wählen, in der mindestens eine Kugel der eigenen Farbe liegt. Die letzte Kugel, die in einem Zug verteilt wird, muss immer eine Kugel der eigenen Farbe sein. Um aus einer Mulde ziehen zu können, müssen mindestens zwei Kugeln in ihr liegen. Eine einzelne Kugel darf nicht ziehen.

Gulek Schlagen

Beispiel für das Schlagen

Schlagen

Alle fremden Kugeln, die in der Mulde liegen, in die die letzte eigene Kugel gelegt wurde, sind geschlagen und werden in die mittlere Mulde des Spielbretts gelegt. Diese Kugeln sind aus dem Spiel.

Sichern oder "Parken"

Nach einem Zug schaut der Spieler, ob in einer Mulde genau zwei Kugeln der eigenen Farbe liegen, ohne dass sich dort fremde Kugeln befinden. Dann kann der Spieler eine oder auch mehrere Kugelpärchen herausnehmen und in den Kreisring legen, dort sind sie sicher.

Gulek Parken

Beispiel für das Sichern

Solche Pärchen können dann später statt eines Zuges wieder ins Spiel gebracht werden, indem man die zwei Kugeln in eine beliebige leere Mulde legt. Es können auch mehrere Pärchen wieder ins Spiel gebracht werden.

Aussetzen

Kann ein Spieler nicht ziehen, weil er nur noch einzelne Kugeln hat und auch keine Paare aus dem Ring ins Spiel bringen kann, so setzt er so lange aus, bis er wieder ziehen kann (weil ein anderer Spieler Kugeln hinzugelegt hat), oder er scheidet aus, wenn alle seine Kugeln geschlagen wurden.

Spielziel

Das Spiel ist zu Ende, wenn keiner der Spieler mehr ziehen kann. Gewonnen hat der Spieler, der die meisten Kugeln übrig behält.

Das Spiel endet unentschieden, wenn innerhalb von fünf Runden keine Kugel geschlagen wurde, egal wieviel Kugeln die Spieler noch haben.

Varianten

Verkürztes Spiel

Um das Spiel abzukürzen, kann man folgendes machen:

  • Es scheidet aus / verliert, wer nicht mehr ziehen kann.
  • In der ersten Spielphase werden immer zwei Kugeln auf einmal gesetzt.

Gulek Solo

Gulek Solo ist ein Solitär-Spiel. Zu Beginn liegen in jeder der 15 Mulden vier Kugeln, Farben spielen hierbei keine Rolle.

Spielablauf:

In jedem Zug nimmt ein Spieler aus einer beliebigen Grube alle Kugeln heraus und verteilt diese dann einzeln entweder im Uhrzeigersinn oder im Gegenuhrzeigersinn in die folgenden Gruben. Der Zug ist beendet, wenn die letzte der entnommenen Kugeln gelegt wurde. Eine einzelne Kugel in einer Mulde darf nicht bewegt werden. Liegen nach einem Zug genau zwei Kugeln in einer Mulde, so kann dieses Kugelpärchen aus der Mulde entfernt werden, es kann aber auch auf dem Brett verbleiben. Danach verteilt man den Inhalt einer neue Mulde. Das Ziel ist es, alle Kugeln aus dem Spiel zu bringen.

Gulek Solo

Gulek Solo

Variante 1: Die Kugelpärchen müssen entfernt werden.

Variante 2: Die letzte Kugel eines Zuges darf nicht in eine leere Mulde kommen.

Variante 3: Regeln von Variante 1 und 2 sind einzuhalten.

Die linke Kombination (3, 1) ist nur in der einfachen Variante aufzulösen. Die andere Kombination (5, 3) kann in jeder Variante gelöst werden.

Gulek Single

Auch Gulek Single ist ein Solitär-Spiel. Zu Beginn liegen wieder in jeder der 15 Mulden vier Kugeln, Farben spielen hierbei auch hier keine Rolle.

Gulek Single

Gewinnstellung im Gulek Single

Spielablauf:

Die Regeln gleichen denen von Gulek Solo, doch werden nun, wenn die letzte Kugel in eine gefüllte Grube fällt, alle Kugeln entnommen und weiterverteilt, wobei die Zugrichtung beibehalten wird. Der Zug ist erst beendet, wenn die letzte Kugel in eine Mulde fällt, die leer ist oder die nur eine Kugel enthält. Kugelpärchen können entfernt werden oder liegenbleiben. Eine einzelne Kugel in einer Mulde darf nicht bewegt werden.

Variante: Die Kugelpärchen müssen entfernt werden.

Weblinks

Copyright

Adaptiert von dem Spielwiki Artikel "Gulek" http://unknowns.de/wiki/index.php?title=Gulek, unter der GNU Free Documentation License in der deutschen Version. Die Liste der Autoren ist in der Spielwiki unter dieser Seite verfügbar.

Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.