FANDOM


Cross-Kalah → Englisch, Portugiesisch.


Cross-Kalah ist eine neue Kalaha-Variante und gehört zur Familie der Mancala-Spiele. Das Spiel wurde im Jahr 2001 von dem Amerikaner W. Dan Troyka in Boston, Massachusetts, erfunden. Cross-Kalah wurde 2004 mit Hilfe des Spieleprogrammiersystems Zillions of Games implementiert.

Cross-Kalah unterscheidet sich von Kalaha darin, dass der anziehende Spieler keinen spürbaren Vorteil mehr besitzt und die Endspiele wesentlich schwieriger sind.

Spielregeln

Cross-Kalah wird auf einem Brett gespielt, das aus zwei mal sechs Spielmulden besteht. Außerdem besitzt jeder Spieler zu seiner Rechten eine Speichermulde, Kalah genannt, in der er die von ihm gefangenen Steine sammelt.

Am Anfang der Partie befinden sich in jeder Mulde je drei bis sechs Steine. Desto mehr Steine genommen werden, desto anspruchsvoller wird die Partie.

Der Inhalt von Mulden, die eine ungerade Anzahl von Steinen enthalten, wird im Uhrzeigersinn, der Inhalt von Mulden, die eine gerade Anzahl von Steinen enthalten, gegen den Uhrzeigersinn verteilt.

Die übrigen Regeln sind mit Kalaha identisch. Es gewinnt, wer die meisten Steine fängt.

Beispielpartie

  1. A-F (+1)....b (+1)
  2. C (+1).......a-b (+4)
  3. B (+3).......c-e (+1)
  4. F (+1).......b
  5. E (+3).......f (+1)
  6. A-D (+2)...d (+9)
  7. E (+1).......e (+1)
  8. F (+1).......c
  9. F...............b
  10. D (+1).......d
  11. E (+1).......e (+3)
  12. A (+2).......c
  13. F...............a (+1)
  14. E...............d
  15. C-A (+1)...b
  16. B (+9).......e-c-a (+9)
  17. E-F (+4)....d
  18. C...............b
  19. E...............e (+2)
  20. B...............a
  21. F (+2)........c
  22. D (+1).......Aufgabe!

Ralf Gering - W. Dan Troyka (E-Mail-Partie 8. September 2004 - 12. November 2004).

Troyka gibt auf, da Gering mit 38:34 Punkten gewinnen würde, wäre die Partie fortgesetzt worden. - Die gespielte Variante war Cross-Kalah (6,6).

(Offizielle Notation: Die Mulden werden, vom jeweiligen Spieler aus gesehen, von links nach rechts durchbustabiert. Der anziehende Spieler erhält Großbuchstaben, der nachziehende kleine Buchstaben.)

Quellen

Copyright

Adaptiert von dem ehemaligen Wikipedia Artikel "Cross-Kalah" http://de.wikipedia.org/wiki/Cross-Kalah, der unter der GNU Free Documentation License erschien, dann aber gelöscht wurde. Die Liste der Autoren war in der Wikipedia unter dieser Seite verfügbar.

Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.