FANDOM


Alemungula → Englisch, Italienisch, Portugiesisch.


Alemungula ist ein Mancalaspiel, das von den Wetawit (frühere Schreibung: Wetaweat) in Äthiopien in der Umgebung von Asosa und Beni Sangul unweit der sudanesischen Grenze gespielt wird. Die Wetawit sind ein Volk in Äthiopien und dem Sudan, das Berta, a Nilo-Saharische Sprache spricht. Sie zählen etwas 248.000 Menschen.

Das Spiel wird hauptsächlich von Jugendlichen gespielt, manchmal aber auch von Erwachsenen in ihrer Freizeit. Es ist eng mit Um el Bagara ("dem Kuhspiel") der Baggara im nördlichen Sudan verwandt. Allerdings ist Alemungula das bessere Spiel, da auch Einzelsteine gezogen werden dürfen.

Das Spiel wurde erstmals 1971 von dem Äthiopisten Richard Pankhurst beschrieben.

Seit dem 19. Dezember 2010 kann es auch online auf dem igGameCenter gespielt werden.

Spielregeln

Alemungula wird auf einem Holzbrett gespielt, das aus 2x5=10 Spielmulden besteht, welches tisiya alemungula ("Alemungulaholz") heißt, während die Mulden ful alemungula genannt werden. Eine Partie beginnt mit fünf Steinen in jeder Mulde.

Alemungula2

Startposition

In jedem Zug nimmt ein Spieler den ganzen Inhalt eine seiner Mulden und verteilt die Steine dann einzeln auf die folgenden Mulden, wobei die Richtung von der Wahl der Mulde abhängt. Züge von den beiden linken Mulden eines Spielers sind im Uhrzeigersinn, Züge von den beiden rechten Mulden im Gegenuhrzeigersinn, während Züge von der mittleren Mulde in beide Richtungen gehen dürfen. Ein Zug ist nach einem Säen beendet.

Ein einzelner Stein, welcher auf die gegnerische Seite in eine leere Mulde gespielt wird, darf nicht im nächsten Zug zurück gespielt werden.

Wenn der letzte Stein in eine gegnerische Mulde fällt und deren Inhalt auf zwei oder vier Steine auffüllt, werden diese Steine gefangen. Sollten eine oder mehrere gegnerische Mulden entgegengesetzt zur Spielrichtung in ununterbrochener Folge nun ebenfalls zwei oder vier Steine enthalten, sind diese auch gefangen.

Die geschlagenen Steine werden vom Brett entfernt und gesammelt.

Die Partie endet, wenn ein Spieler keinen regelgerechten Zug mehr hat. Jeder Spieler fängt dann die Steine, die sich noch auf seiner Seite befinden.

Der Sieger ist der Spieler, der die größere Anzahl Steine geschlagen hat. Wenn beide Spieler die gleiche Anzahl haben, endet das Spiel unentschieden.

Externe Links

Quellen

Pankhurst, R. 
Gabata and related Board Games of Ethiopia and the Horn of Africa. In: Ethiopia Observer 1971; 14 (3): 205.

Copyright

© Wikimanqala.
Von: Ralf Gering.
Unter der CC by-sa 2.5.

Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.